Zum Ortsspaziergang mit Überraschungen lädt der Verein “Panitzsch(er)leben e.V. gestern-heute-morgen” alle Interessierten ganz herzlich ein. Ortskundige Führer werden Wissenswertes über alte Dorfgebäude berichten. Besonders interessant wird es, wenn an den einzelnen Orten dann auch noch passende Geschichten und Histörchen – wie zum Beispiel zum Banküberfall in Panitzsch – zu hören sind und somit die Geschichte des Ortes lebendig erscheinen lassen. Dabei dürfte die Preisliste der Friseure vergangener Zeiten wohl besonderes Interesse wecken, wie auch die Story zum Nutzen eines AEG-Föns zum Kriegsende. Für einen Besuch des Panitzscher Strandbades wird es in der herbstlichen Jahreszeit wohl doch etwas zu kalt sein. Dafür wird es bei Bratwurst und Glühwein einen gemütlichen Ausklang auf der Tribüne der Trabrennbahn geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.